Nach Verfolgungsjagd in Zehlendorf : Polizei nimmt Intensivtäter fest

Erst flüchteten sie mit dem Auto. Als das nicht mehr fuhr, rannten sie zu Fuß weiter. Ein Einbrecherduo hat sich in der Nacht zum Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - ein mutmaßlicher Täter wurde festgenommen.

von
Foto: dpa

Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei in der Nacht zum Freitag in Berlin-Zehlendorf einen Intensivtäter festgenommen. Der 20-Jährige und sein Komplize hatten nach Mitternacht in der Machnower Straße die Schaufensterscheibe eines Geschäftes eingeschlagen, wie die Beamten mitteilten.

Anschließend flüchteten die beiden Täter ohne etwas zu entwenden. Kurz darauf entdeckten alarmierte Zivilfahnder den Wagen der beiden Männer im nahegelegenen Buschgrabenweg und versperrten ihnen den Weg. Der Fahrer legte jedoch den Rückwärtsgang ein und versuchte zu entkommen. Dabei stieß er rammte er drei parkende Autos, die allesamt leicht beschädigt wurden. Als sich der Wagen verkeilt hatte, sprangen die beiden jungen Männer aus dem Auto und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und entdeckten den 20-jährigen mutmaßlichen Täter versteckt in einem Gebüsch. Sein Komplize konnte hingegen vorerst entkommen.

Der Festgenommene erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen am Kopf, die ambulant behandelt wurden. Bei Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der 20-Jährige schon mehrmals auffällig wurde und als Intensivtäter gilt. Die Polizisten beschlagnahmten das Fahrzeug und stellten Werkzeug sicher, das vermutlich für Einbrüche dient..

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben