Nächtlicher Angriff : Schießerei in Kreuzberg

Ein Mann hat in der vergangenen Nacht in Kreuzberg offenbar gezielt mehrere Schüsse auf ein Wohnhaus abgegeben und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei vermutet als Hintergrund einen Familienstreit.

BerlinNachbarn alarmierten die Polizei, die gewaltsam in die verschlossene Wohnung im Hochparterre in der Sorauer Straße eindrang. Dort stellten sie Einschüsse an den Fenstern der Wohnung fest, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte.

Verletzt wurde niemand. Der 57-jährige Mieter war nicht zu Hause. Nach ersten Ermittlungen wurde ein 29-Jähriger in der Nähe des Tatortes festgenommen. Bei dem betrunkenen Verdächtigen handelt es sich um den Sohn des Mieters. Die Polizei vermutet als Hintergrund einen Familienstreit. Die Ermittlungen dauern an. (imo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar