Nazi-Symbole : 22-Jähriger geht mit Hakenkreuz-Shirt ins Jugendheim

Die Polizei hat am Sonntag einen 22-Jährigen in Konradshöhe gefasst, der mit einem Nazi-Shirt unterwegs war. Zudem haben Unbekannte in Alt-Hohenschönhausen Infosäulen an einer Tram-Haltestelle mit Hakenkreuzen beschmiert.

von

Gegen 15.30 haben sich Betreuer eines Jugendwohnheims in der Falkenhorststraße in Konradshöhe bei der Polizei gemeldet, weil ein junger Mann auf ihrem Gelände war, der ein T-Shirt mit einem Hakenkreuz und einem Totenkopf trug. Als die Beamten eintrafen, war der Mann bereits weg. Doch sie konnten den 22-Jährigen an einer nahe gelegenen Bushaltestelle aufgreifen und festnehmen. Sein Shirt wurde beschlagnahmt. Der Festgenommene ist bereits mehrfach polizeibekannt. Was er in der Jugendeinrichtung wollte, blieb unklar. Am späten Abend entdeckten Polizisten an einer Tram-Haltestelle an der Landsberger Allee mehrere Hakenkreuze. Die Beamten entfernten die Symbole. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben