Neukölln : 13-Jährige aus verwahrloster Wohnung geholt

Die Nachbarn hatten sich über den Geruch beschwert. Als die Polizisten eintrafen, fanden sie verdreckte Zimmer voller Hundekot, verdorbene Lebensmittel - und eine 13-Jährige allein zu Hause.

Polizeibeamten haben am Dienstagabend ein 13-jähriges Mädchen und ihre Mutter aus einer verwahrlosen Wohnung geholt. Mehrere Mieter eines Wohnhauses beklagten sich seit längerer Zeit über eine extreme Geruchsbelästigung aus einer Wohnung des Gebäudes. Als die Beamten gegen 21 Uhr dort klingelten, öffnete das Mädchen, das sich allein in der Wohnung aufhielt. Nach wenigen Minuten tauchte auch die Mutter auf. Mit ihr zusammen betraten die Polizisten die Zweizimmerwohnung und stellten fest, dass die Räumlichkeiten vollständig verdreckt waren.

Die beiden Hunde der Familie hatten in nahezu allen Räumen die Böden mit Kot verunreinigt. Außerdem fanden sich überall Unrat, Schmutzwäsche und verdorbene Lebensmittel, die von Maden und Fliegenschwärmen befallen waren. Seit den Sommerferien soll das Mädchen keine Schule mehr besucht haben. Die 35-jährige Mutter und ihre Tochter wurden gemeinsam in einer öffentlichen Einrichtung untergebracht, da die Wohnung in dem Zustand nicht mehr zu nutzen ist. (Tso)

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben