Neukölln : Attacke auf Afrikaner aufgeklärt

Der Angriff auf einen Mann aus Burkina Faso Anfang Juni in Neukölln ist aufgeklärt. Die Bilder aus einer BVG-Überwachungskamera führten die Kriminalpolizei auf die Spur von drei Tatverdächtigen.

Tanja Buntrock

Der Angriff auf einen Mann aus Burkina Faso Anfang Juni in Neukölln ist aufgeklärt. Es waren die Bilder aus der BVG- Überwachungskamera, die die Kriminalpolizei auf die Spur der Tatverdächtigen geführt haben. Nach deren Veröffentlichung hatte sich ein anonymer Hinweisgeber bei den Ermittlern gemeldet. Drei Türken aus Kreuzberg und Neukölln (33, 35 und 36 Jahre alt) stehen nun in Verdacht, den Afrikaner niedergeschlagen und schwer verletzt zu haben. Das Opfer liegt seit der Tat im Koma, es besteht weiterhin Lebensgefahr.

Wie berichtet, kam es am 9. Juni gegen ein Uhr morgens im U-Bahn-Zug der Linie 8 zum Streit zwischen dem 35-jährigen Afrikaner und den drei Männern. Als der Zug am U-Bahnhof Hermannplatz in Neukölln einfuhr, drängten die Angreifer den Afrikaner aus dem Waggon. Sie verfolgten ihn quer über den Bahnsteig. Diese Szenen wurden gefilmt und veröffentlicht. Es kam zur Rangelei. Dabei erlitt der Afrikaner einen Faustschlag, stürzte und schlug mit dem Hinterkopf auf einer Bahnsteigkante auf. Er verlor das Bewusstsein und liegt seither im Koma. Die Täter entkamen zunächst.

Ein anonymer Hinweisgeber hatte die Täter erkannt und sich bei der Polizei gemeldet. Dadurch stießen die Ermittler auf einen 35-jährigen Neuköllner, der durch weitere Zeugenaussagen belastet wurde und als Haupttäter gilt. Am vergangenen Freitag stellten sich alle drei Verdächtigen bei der Polizei. Gegen den 35-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen – allerdings wird er gegen strenge Auflagen von der Untersuchungshaft verschont.

Der Grund, warum es im U-Bahn-Zug zu dem Streit zwischen dem Afrikaner und den drei Männern kam, ist derzeit noch unklar. „Das ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher. Tanja Buntrock

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben