Neukölln : Brandanschlag auf Musik-Café "Johnnie"

Die Neuköllner Musik-Kneipe „Johnnie“ in der Flughafenstraße ist in der Nacht zu Dienstag ausgebrannt. Gegenüber liegt der neue Treff des Rockerclub Chicanos MC.

Unbekannte haben laut Polizei eine Seitentür des Musik-Cafés an der Ecke zur Mainzer Straße aufgebrochen. Wie das Feuer gelegt wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung, es entstand hoher Sachschaden. Die Beamten wurden um 1.40 Uhr alarmiert, gegen 2.15 hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Bewohner des Eckhauses wurden wegen des starken Rauchs vorübergehend evakuiert, verletzt wurde niemand. Die Kneipe ist seit mehreren Wochen geschlossen, zum Tatzeitpunkt befanden sich laut Polizei keine Menschen in den Räumen. Die Flughafenstraße wurde zwischen Reuter- und Boddinstraße bis drei Uhr gesperrt. Auf die Brandstifter gibt es bisher keinerlei Hinweise. Die Polizei geht nicht davon aus, dass der Brandanschlag eigentlich dem gegenüberliegenden Clubhaus des Rockerclubs Chicanos gelten sollte oder sonst irgendwie in Verbindung mit den Rockern steht, die als Freunde der Bandidos gelten.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben