Neukölln : Brutaler Hunderaub

In Neukölln ist ein Mann brutal überfallen und beraubt worden. Nicht aber Geld oder Wertgegenstände raubte der Täter - sondern einen Welpen.

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Dienstag einen Mann in Neukölln niedergeschlagen und seinen Hund geraubt. Der 48-Jährige ging mit seinen Mischlingswelpen gegen 1 Uhr 30 in der Sonnenallee Gassi, als er plötzlich von hinten niedergeschlagen und anschließend am Boden liegend getreten wurde. Das teilte die Berliner Polizei mit. Der Täter klemmte sich den Welpen unter den Arm und flüchtete in Richtung Thiemannstraße. Das Opfer wurde leicht verletzt. Ein Raubkommissariat der Direktion 5 hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar