Neukölln : Bundeswehrauto angezündet

Die Feuerwehr musste am frühen Sonntagmorgen ein Fahrzeug der Bundeswehr löschen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

von

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte gegen 1.25 Uhr in der Siegfriedstraße in Neukölln ein Bundeswehrauto angezündet. Eine Anwohnerin hatte das brennende Fahrzeug bemerkt und umgehend Polizei und Feuerwehr alarmiert. Obwohl die Löscharbeiten zügig vorangingen, wurde der silberfarbene Skoda mit Bundeswehrkennzeichen durch den Brand stark beschädigt. Personen seien bei dem Feuer jedoch nicht verletzt worden, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

 Da es sich bei dem Fahrzeug um Eigentum der Bundeswehr handelt, hat der Staatsschutz die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Ein politischer Hintergrund der Tat wird derzeit geprüft.

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben