Neukölln : Elf Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Heute Nacht musste die Berliner Feuerwehr elf Bewohner aus einer brennenden Seniorenwohngemeinschaft an der Richardstrasse in Neukölln retten und ins Krankenhaus bringen.

BerlinUm 2:13 Uhr erreichte die Berufsfeuewehr der Notruf in Neukölln. In einer Seniorenwohngemeinschaft in der Richardstraße 111 war ein Feuer ausgebrochen. Ein Bewohnerin hatte wahrscheinlich nach dem Kochen  den Herd nicht wieder abgestellt, worauf ein Feuer ausbrach. Es kam sehr schnell zu starker Rauchentwicklung.

Die Einsatzkräfte mussten deshalb alle Mieter des Hauses zunächst in Sicherheit bringen und nach eigenen Angaben elf Bewohner der Senioren-WG in naheliegenden Krankenhäusern unterbringen. Über die Schwere der Verletzungen konnte noch keine Angaben gemacht werden, ein Seniorenpfleger wurde nach kurzer ambulanter Behandlung wieder entlassen. Das Gebäude wurde bei dem Zimmerbrand nicht weiter beschädigt, weswegen alle anderen Bewohner das Haus wieder betreten können. Das Brandkommissariat versucht derzeit die genaue Ursache des Feuers zu ermitteln. (mist)

0 Kommentare

Neuester Kommentar