Neukölln : Falsche Polizisten versuchen 28-Jährigen auszurauben

Sie gaben sich als Kripobeamte aus und nahmen einem Mann die Geldbörse ab. Doch das Opfer durchschaute den Trick der drei Männer und verfolgte sie.

Drei Männer haben sich am Samstagabend als Polizisten ausgegeben und versucht, einen 28-Jährigen zu bestehlen. Wie die Polizei mitteilte, sprachen sie den Mann vor einer Spielhalle an der Hasenheide an und forderten mit vorgehaltener gefälschter "Kripomarke" die Geldbörse und den Ausweis des Opfers.

Als sie Geld aus dem Portemonnaie nahmen, durchschaute der Besitzer die Situation und riss seine Geldbörse wieder an sich. Er verfolgte die drei flüchtenden Täter, die ihn mit Reizgas besprühten, so dass er die Verfolgung aufgab.

Ob dem 28-Jährigen etwas gestohlen wurde, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Gegen die drei als dunkelhaarig beschriebenen Täter ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen räuberischen Diebstahls und Amtsanmaßung. (dapd/Tso)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben