Neukölln : Grünen-Geschäftsstelle mit rechten Parolen beschmiert

Unbekannte haben die Rolläden einer Grünen-Geschäftsstelle in Neukölln mit Nazi-Parolen beschmiert. Die Sprüche stehen offenbar im Zusammenhang mit einem geplanten Neonazi-Aufmarsch in Dresden.

Der Neonazi-Aufmarsch soll am 13. Februar in Dresden stattfinden. Die Polizei bestätigte den Vorfall. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen Sachbeschädigung. Den Angaben der Grünen zufolge beläuft sich der Schaden auf mehrere Tausend Euro.

Der Grünen-Landesvorsitzende Stefan Gelbhaar sagte mit Blick auf den Holocaust-Gedenktag am Mittwoch, es sei entsetzlich, dass es 65 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz noch Menschen gebe, die aus der Geschichte nichts gelernt hätten. Auch der Nationalsozialismus sei zunächst durch Beschmierungen von Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens „in den öffentlichen Raum eingedrungen“. In Neukölln hat es in der Vergangenheit mehrfach Übergriffe auf Einrichtungen von Initiativen gegeben, die sich gegen Rechtsextremismus einsetzen. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar