Neukölln : Implodierter Fernseher löst Wohnungsbrand aus

Ein alter Röhrenfernseher ist Montagfrüh in einer Neuköllner Wohnung in Brand geraten. Die 45-jährige Bewohnerin kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Ein implodierter Fernseher hat Montagfrüh in einer Neuköllner-Wohnung einen Brand ausgelöst. Die 45-jährige Bewohnerin kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus, ihr 52-jähriger Mann blieb unverletzt. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich bei dem Gerät um ein altes Röhrenfernseher. Nur bei solchen Geräten bestehe noch ein Implosionsrisiko . Im Zusammenhang mit dem Brand rät die Feuerwehr dringend zur regelmäßigen Wartung alter elektrischer Geräte im Haushalt. Ein Feuerwehrsprecher sagte dem Tagesspiegel gegenüber: „ Defekte oder technisch veraltete und überholte Geräte sind eine der häufigsten Brandursachen.“ mr

0 Kommentare

Neuester Kommentar