Neukölln : Junge stürzt vom Balkon

Wieder ist ein Kleinkind in die Tiefe gefallen - die Polizei geht zunächst von einem Unfall aus. Der Junge konnte unbeaufsichtigt auf die Brüstung klettern.

BerlinEin 14 Monate alter Junge ist am Samstag in Neukölln vom Balkon einer Wohnung gefallen. Er stürzte vom zweiten Stock mehrere Meter in den Vorgarten. Anwohner vernahmen vormittags ein dumpfes Geräusch, entdeckten das Kleinkind und riefen die Polizei. Der Junge erlitt schwere innere Verletzungen, befand sich aber nicht in Lebensgefahr. Offenbar war der kleine Junge, dessen Eltern auch zu Hause waren, in einem unbeaufsichtigten Moment über abgestellte Möbel auf die Brüstung geklettert  und dann in die Tiefe gestürzt. Die Polizei ermittelt wegen Verdacht der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht . Erst am 30. April war ein zwei Monate altes Mädchen von einem Balkon im dritten Obergeschoss in Schöneberg in die Tiefe gestürzt und auf einem Vordach gelandet. Laut Polizei hatte die 29-jährige Mutter den Säugling im Zustand verminderter Schuldfähigkeit in die Tiefe geworfen. Sie wurde in die Psychiatrie eingewiesen. Das kleine Mädchen war schwer verletzt worden. (hah)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben