Neukölln : Kinderwagen im Hausflur angezündet

Gegen 23 Uhr 10 steckten Unbekannte einen Kinderwagen in einem Wohnhaus in Neukölln in Brand. Als die Feuerwehr am Tatort in der Delbrückstraße eintraf, hatten die Flammen bereits auf eine Wohnungstür übergegriffen.

In einem Hausflur in Neukölln wurde in der vergangenen Nacht ein Feuer gelegt. Unbekannte hatten gegen 23 Uhr 10 einen Kinderwagen in dem Hausflur des Wohnhauses in der Delbrückstraße angezündet, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit. Hausbewohner bemerkten das Feuer und alarmierten die Feuerwehr. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten die Flammen bereits auf eine Wohnungstür im Erdgeschoss übergegriffen. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, anschließend mussten drei 24, 27 und 29 Jahre alte Mieter mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben