Neukölln : Mann bei Messerstecherei schwer verletzt

Vor einer Neuköllner Diskothek ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache fingen zwei Männer eine Prügelei mit dem Besitzer an. Ein 27-Jähriger, der in das Gemenge geriet, wurde schwer verletzt.

BerlinBei einem Streit vor einer Diskothek in Neukölln ist am Freitagmorgen ein 27-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags gegen einen 30-Jährigen aus demselben Bezirk. Dieser war nach Polizeiangaben gemeinsam mit seinem 28-jährigen Bruder in der Diskothek in der Neuköllner Straße aus bislang unbekanntem Grund mit dem 35-jährigen Betreiber der Disko in Streit geraten.

Die Brüder prügelten den Inhaber vor der Tür zu Boden. Als sich mehrere Gäste - unter anderem der 27-Jährige - einmischten, stach der 30-Jährige mit einem Messer mehrmals auf den 27-Jährigen ein. Dieser musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Brüder wurden in der Nähe des Tatorts festgenommen. Der Hauptverdächtige hatte eine Kopfplatzwunde, der 28-Jährige eine Schnittverletzung. Beide mussten zunächst im Krankenhaus behandelt werden. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben