Neukölln : Mann durch Beilhieb verletzt

Ein unbekannter Schläger hat am Morgen in Neukölln mit einem Beil auf einen 24-Jährigen eingehackt und ihm eine tiefe Wunde zugefügt.

Berlin Ein junger Mann ist am Morgen in Neukölln von einem Unbekannten mit einem Beil verletzt worden. Zuvor hatte es in der Flughafenstraße einen Streit zwischen dem Täter und dem 24-Jährigen gegeben, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der 24-Jährige hatte den anderen Mann angesprochen, weil er ihn als Beteiligten an einer Straftat im April wieder erkannte, bei der es zu einer Körperverletzung gekommen war.

Daraufhin warf der Unbekannte eine Bierflasche auf den jungen Mann. Anschließend hieb er mit einem so genannten Klauenbeil auf ihn ein. Das Opfer wehrte den Schlag mit dem Arm ab, wobei er sich eine tiefe Wunde zuzog. Er wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Der Schläger flüchtete. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben