Neukölln : Messerattacke mit Baseballschläger abgewehrt

Ein junger Mann hat am Richardplatz seine Ex-Freundin mit einem Messer angegriffen, obwohl ihm gerichtlich jede Annäherung an die 20-Jährige untersagt ist. Ein anderer junger Mann, der einschritt, wurde dabei verletzt - er löste die Situation mit einem Baseballschläger.

BerlinZu einer Auseinandersetzung mit Messer und Baseballschläger ist es heute früh gegen 0:45 Uhr am Richardplatz in Neukölln gekommen. Ein 22-Jähriger hatte dort auf seine 20-jährige Ex-Freundin gewartet, obwohl eine gerichtliche Verfügung vorliegt, wonach er sich ihr nicht nähern darf. Als sie in einer Gruppe von fünf Personen aus einem Lokal kam, ist er laut Zeugenaussagen sofort mit einem Messer auf sie zugestürmt.

Ein 24-Jähriger ging dazwischen und wurde nun von dem 22-Jährigen angegriffen. Er erlitt mehrere Stichwunden an Oberkörper und Hals. Der Verletzte lief ins Lokal, während der Angreifer jetzt seine Ex-Freundin mit dem Messer bedrohte. Kurz darauf kam der 24-Jährige mit einem Baseballschläger zurück und schlug dem 22-Jährigen das Messer aus der Hand, wobei dieser einen Armbruch erlitt. Die beiden Männer wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 22-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben