Neukölln : Mit Einkaufswagen auf Diebestour

Drei Männer werden verdächtigt in Neukölln Metallteile gestohlen zu haben. Der Polizei fielen die Männer auf, als diese ihr vermeindliches Diebesgut in Einkaufswagen durch die Straßen schoben.

BerlinZivilbeamte wurden in der vergangenen Nacht auf drei Männer in Neukölln aufmerksam, wie diese mit mutmaßlichem Diebesgut im Einkaufswagen eines Supermarktes gegen 23:15 Uhr unterwegs waren. Das Trio fiel den Fahndern in der Karl-Marx-Straße auf, als sie im Abstand von 50 Metern die beiden Wagen von der Grenzallee kommend in Richtung Lahnstraße schoben. Am U-Bahnhof Neukölln hielten die Beamten die Männer im Alter von 31 und 37 Jahren an und fragten nach der Herkunft der Metallteile, die sich in den Wagen befanden.

Zunächst wollten die Männer die Zinkbleche von einem Unbekannten erhalten haben, später behaupteten sie, die Bleche gefunden zu haben. Auch die Einkaufswagen hätten sie gefunden und, da der Supermarkt geschlossen hat, auch noch nicht abgeben können. Die Polizisten beschlagnahmten Wagen und Bleche und entließen die Verdächtigen nach einer Identitätsfeststellung und Anzeigenerstattung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar