Neukölln : Polizei rettet zwei misshandelte Kinder

Nach Hinweisen auf Misshandlung hat die Polizei zwei Kleinkinder im Alter von einem und zwei Jahren aus einer verwahrlosten Wohnung in Neukölln geholt.

BerlinDie Polizei hat am Dienstag zwei Kleinkinder im Alter von einem und zwei Jahren, die offenbar misshandelt worden sind, in die Obhut des Jugendamtes gebracht. Eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes hatte bei einer Untersuchung Hämatome bei dem einjährigen Mädchen entdeckt. Die Wohnung, zu der die Beamten später fuhren, sei zudem verwahrlost gewesen. Gegen die 28-jährige Mutter  ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Wie die Neuköllns Jugendstadträtin Gabriele Vonnekold (Grüne) dem Tagesspiegel sagte, sei die Frau kürzlich mit ihren Töchtern aus Westdeutschland nach Neukölln gezogen. Dort sei sie schon beim Jugendamt bekannt gewesen, weshalb auch das Neuköllner Amt informiert wurde. Eine Familienhelferin wurde eingeschaltet. „Der Kontakt zur Mutter war sehr schwierig. Sie wollte nicht kooperieren“, sagte Vonnekold. Die Familienhelferin habe am Montag dieser Woche zum ersten Mal die Kinder gesehen und sofort auf eine Untersuchung der beiden Mädchen beim Gesundheitsamt bestanden. Deshalb sei die Mitarbeiterin am Dienstag mit der Familie beim dortigen Arzt gewesen.

Die Kinder sind derzeit zur Beobachtung in einer Klinik. Anschließend kommen sie zu einer Pflegefamilie. Die Jugendstadträtin sagte, ein Sorgerechtsentzug werde beantragt. (tabu)

0 Kommentare

Neuester Kommentar