Neukölln : Streit zwischen zwei Autofahrern eskaliert

Ein riskantes Fahrmanöver und ein darauffolgender Streit zwischen zwei Autofahrern, der in einer Messerstecherei endet. Der Angreifer flüchtete zunächst, zeigte wenig später jedoch Reue und alarmierte Polizei und Feuerwehr.

Ein Streit zwischen zwei Autofahrern hat am Dienstagabend in Neukölln zu einer Messerstecherei geführt. Dabei erlitt ein 51-jähriger Lkw-Fahrer eine tiefe Schnittverletzung am Oberschenkel, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Den Angaben zufolge hatte ein 22-Jähriger mit seinem Wagen den Lkw auf einer Fahrbahnverengung überholen wollen. Als dies ihm schließlich an einer Kreuzung gelang, bremste er den Lkw aus. Beide Fahrer stiegen aus und gerieten in Streit. Dabei zog der 22-Jährige ein Messer und stach auf den 51-Jährigen ein. Anschließend flüchtete der Angreifer, besann sich jedoch und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Die Polizei nahm den 22-Jährigen fest und beschlagnahmte seinen Führerschein. (nal/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben