Neukölln : Taxifahrer ausgeraubt - Polizei fasst Verdächtige

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Neukölln ein Taxifahrer ausgeraubt. Zwei Männer bedrohten den 44-Jährigen mit einem Messer, klauten ihm zwei Handys und seine Geldbörse. Die Polizei nahm nach einer Verfolgung zwei Verdächtige fest.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Zwei Männer haben gestern gegen 1.40 Uhr einen Taxifahrer in Neukölln überfallen. Die Täter konnten festgenommen werden. Nach Angaben des Taxifahrers haben zwei Männer den 44-Jährigen in der Lichtenrader Straße zunächst mit einem Messer bedroht,

mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm danach seine Geldbörse, zwei Handys und ein Schlüsselbund geraubt.

Gegen 1.40 Uhr war Polizisten am Herrfurthplatz ein Mann aufgefallen, der offensichtlich zwei Personen hinterher rannte. Als sie ihn ansprachen teilte er mit, dass er von zwei Personen überfallen worden war. Bei der weiteren Verfolgung durch die Beamten liefen die Verdächtigen in einen Hauseingang in der Weisestraße und es gelang den Polizisten einen der beiden vorläufig festzunehmen. Bei ihm wurde die geraubte Geldbörse gefunden. Dem zweiten Verdächtigen gelang es zunächst in einen weiteren Hinterhof zu flüchten, wo der 17-Jährige aber durch hinzugezogene Unterstützungskräfte ebenfalls vorläufig festgenommen wurde. Bei der Absuche des Fluchtweges fand die Polizei das Messer.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar