Neukölln : Verfolgungsjagd mit gestohlenem Moped

Ein 15-Jähriger hat sich auf einem gestohlenem Moped eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Jugendliche konnte erst mit Unterstützung mehrerer Fahrzeuge in Neukölln gestellt werden.

von

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 15-Jähriger auf einem gestohlenen Moped am Freitag Nachmittag gegen 18.10 Uhr. Beamten in Zivil waren der Jugendliche und sein 14-jähriger Sozius in der Innstraße in Neukölln aufgefallen. Als die Männer dem Mopedfahrer andeuteten, er solle halten, gab dieser Gas. Sein 14-jähriger Sozius sprang ab, als der Fahrer dann kurz anhielt. Der 14-Jährige flüchtete zu Fuß, konnte aber wenig später in der Nähe gestellt und anschließend seinen Eltern übergeben werden.
Der 15-Jährige fuhr währenddessen weiter und prallte bei seiner Fahrt mit dem gestohlenen Moped ohne Kennzeichen zunächst seitlich gegen ein Polizeifahrzeug und dann in einer Kurve gegen ein geparktes Auto. Der Jugendliche konnte sich aber auf dem Zweirad halten und setzte seine Flucht fort. Mit Unterstützung weiterer Fahrzeuge konnte die Polizei den Flüchtenden schließlich in der Braunschweiger Straße Ecke Niemetzstraße den Weg verstellen und ihn zum Halten zwingen. Der 15-Jährige wurde dann laut Polizeipressestelle "zu Boden gebracht" und festgenommen. Die Beamten stellten seine Personalien fest - und lieferten ihn dann bei seinen Eltern ab.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben