Update

Neukölln : Verletzte durch Messerangriffe in Neukölln

Am Mittwochabend wurden in der Nähe der Boddinstraße ein 22-jähriger und ein 24-jähriger Mann durch Messerstiche verletzt, einer davon schwer. Die Polizei geht inzwischen von einem Zusammenhang zwischen den beiden Taten aus.

Ein bisher unbekannter Mann hat am Mittwochabend während einer Auseinandersetzung einen 24-jährigen Mann niedergestochen. Das sagte das Opfer selbst aus. Zwei ebenfalls Unbekannte brachten den Schwerverletzten in einen Kiosk in der nahe gelegenen Boddinstraße und baten den Inhaber, die Feuerwehr zu rufen. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden. Das Motiv der Tat ist bisher unklar. In der Klinik trafen die Ermittler einen 22-Jährigen, der ebenfalls mit Stich- und Schnittverletzungen eingeliefert worden war. Er war nach eigenen Angaben in der Neuköllner Reuterstraße mit mehreren Personen in Streit geraten und hatte dabei die leichten Verletzungen davon getragen. Nach Angaben der Polizei deuten die derzeitigen Ermittlungen darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt, möglicherweise handelt es sich bei den beiden Verletzten um Beteiligte der selben Auseinandersetzung. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben