Update

Neukölln : Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Neukölln sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Die beiden 18 und 17 Jahre alten Männer wurden mit Hilfe von Videoaufnahmen in einem BVG-Bus überführt.

Die Polizei hat am Freitag zwei Männer festgenommen, die in der Nacht zu Mittwoch einen 26-Jährigen mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben sollen. Die beiden mutmaßlichen Angreifer sollen nach einer Auseinandersetzung in einem Bus der Linie M 41 ihr Opfer und seinen 25 Jahre alten Begleiter verfolgt und niedergeschlagen haben. Dann stachen sie mehrmals auf ihr Opfer ein. Anschließend flüchteten sie. Das schwer verletzte Opfer musste operiert werden, befand sich danach aber wieder außer Lebensgefahr.

Die Aufnahme einer Überwachungskamera im Bus führte die Polizei zu den mutmaßlichen Tätern. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Hintergrund des Angriffs war zunächst unklar. Der Hauptverdächtige sollte am Freitag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Der 17-Jährige, gegen den wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt wird, kam wieder auf freien Fuß. (dapd)

16 Kommentare

Neuester Kommentar