Nicht angeschnallt : Mann schwer verletzt nach Auffahrunfall

Weil ein Rettungswagen herannahte, musste ein Autofahrer halte. Der Fahrer hinter diesem Wagen konnte daraufhin nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf seinen stehenden Vordermann.

Bei einem Verkehrsunfall in Wedding wurde gestern Abend ein Mann schwer verletzt. Die Polizei teilte mit, dass gegen 19 Uhr 45 ein 53-Jähriger mit seinem „Audi“ in der Kreuzung See- Ecke Reinickendorfer Straße halten musste, da ein Rettungswagen der Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn aus Richtung Reinickendorfer Straße kommend bei Rot in die Kreuzung fuhr.

Ein hinter dem „Audi“ fahrender 36-jähriger „Renault“-Fahrer konnte nach ersten Erkenntnissen nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den stehenden „Audi“ auf. Der offenbar nicht angeschnallte 36-Jährige erlitt dabei Verletzungen am Kopf sowie am Rücken und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 53-Jährige blieb unverletzt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben