Opfer setzen sich zur Wehr : Mann scheitert bei zwei versuchten Raubüberfällen

Ein Räuber ist im Berliner Ortsteil Wilhelmsruh gleich bei zwei versuchten Überfällen in die Flucht geschlagen worden - teils mit überraschend sanften Mitteln.

Erst habe der 20-Jährige am Sonntagabend einen Mann in der Germanenstraße mit einem Jagdmesser bedroht und dessen Geldbörse eingefordert, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei am Montag. Das Opfer schrie jedoch
so laut, dass der Angreifer flüchtete. Wenig später versuchte der 20-Jährige einen 73-Jährigen am Wilhelmsruher See auszurauben. Als dieser jedoch den Räuber bat, ihm wenigstens seinen Ausweis zu lassen, rannte der Mann davon. Die Polizei konnte den jungen Mann wenig später in Nähe des Sees fassen. Er befindet sich in Polizeigewahrsam.

0 Kommentare

Neuester Kommentar