Update

Oranienburg : Bombenentschärfung Brandenburg

Die Bombe in Oranienburg ist entschärft. Der Sperrkreis wurde wieder aufgehoben.

Janosch Siepen
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Der Kampfmittelräumdienst hat in Oranienburg eine Zehn-Zehnter Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Aktion dauerte zirka vier Stunden. Die Entschärfung gestaltete sich als kompliziert. Der Zünder war verkrustet, die Bombe lag in viereinhalb Metern Tiefe und war in einem sehr schlechten Zustand. Daher war die Entschärfung riskant. Am Morgen hatten 4000 Anwohner ihre Häuser verlassen müssen. In einem Sperrkreis von einem Kilometer blieben mehrere Kitas geschlossen, auch ein Pflegeheim wurde geräumt. Der Regional- und S-Bahnverkehr wurde ebenfalls eingestellt. Der Sperrkreis ist inzwischen wieder aufgehoben. Einwohner können in ihre Häuser zurück. Bahn- und Straßenverkehr sind wieder frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben