Pankow : Fußgängerin von Straßenbahn angefahren

Die Frau wollte noch schnell die Straßenbahn erreichen, doch beim Überqueren der Gleise übersah sie eine andere Tram. Auch eine Notbremsung konnte den Zusammenstoß nicht verhindern.

Beim Überqueren der Straße übersah eine 40-jährige Fußgängerin am Mittwochnachmittag eine Straßenbahn und wurde von dieser erfasst und verletzt. Die Frau wollte gegen 17.15 Uhr am S-Bahnhof Pankow-Heinersdorf die bereits stehende Straßenbahn der Linie M 50 erreichen. Als sie die Fahrbahn überquerte, wurde die Frau von einer in die entgegengesetzte Richtung fahrenden Bahn erfasst.

Trotz einer Notbremsung und Warnsignal konnte der 28-jährige Fahrer der Straßenbahn einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die Frau klagte über Schmerzen an der Hüfte und kam stationär in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war der Straßenbahnverkehr für zirka 30 Minuten unterbrochen.

Bei einem weiteren Straßenbahnunfall am Mittwoch wurde ein zwölfjähriger Junge verletzt, als er die Gleise in der Greifswalder Straße in Höhe Chodowieckistraße überquerte. (Tsp)

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben