Pankow : Geldautomat gesprengt

Unbekannte haben am Dienstagmorgen einen Geldautomaten in Französisch Buchholz gesprengt. Die Täter entkamen mit dem gestohlenen Geld.

Eva-Charlotte Proll

Ein Geldautomat explodierte am Dienstagmorgen um 3.45 Uhr in Französisch Buchholz. Unbekannte sprengten im Vorraum einer Sparkasse das Gerät und entkamen mit dem gestohlenen Geld. Durch die Wucht der Detonation wurden auch die Außenfassade des Gebäudes sowie die Eingangstür zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden.

Eine Anwohnerin aus der Hauptstraße informierte die Polizei, nachdem sie einen lauten Knall aus der Bankfiliale gehört hatte. Womit der Geldautomat gesprengt wurde und wie viel Geld geklaut wurde, konnte die Polizei am Dienstag noch nicht sagen.

Seit August 2009 gab es in Berlin mindestens elf Geldautomatensprengungen. Die Vorgehensweise ist fast immer gleich: die Täter leiten Gas in die Räume und bringen es dann zur Explosion. In Charlottenburg detonierte im Februar dieses Jahres ein Geldautomat einer Postbank-Filiale. Und erst im Januar fasste die Polizei zwei Täter, die in Lindow (Ostprignitz-Ruppin) versuchten, einen Geldautomaten zu sprengen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben