Update

Pankow : Mutmaßliche Messerstecher stellen sich der Polizei

Zwei seit Monaten gesuchte mutmaßliche Gewalttäter haben sich am Mittwochabend selbst gestellt. Die Polizei hatte zuletzt mit Fotos und einem Video nach ihnen gefahndet.

von
Eine Überwachungskamera lieferte die Fahndungsfotos.
Eine Überwachungskamera lieferte die Fahndungsfotos.Foto: Polizei

Eine Überwachungskamera hatte die beiden gesuchten Männer kurz vor der Tat gefilmt. Die Polizei veröffentlichte diese Bilder, bat um Hinweise und setzte die Männer damit offenbar unter Druck. Inzwischen haben sie gestanden, im März einen Jugendlichen in Prenzlauer Berg niedergestochen und verletzt zu haben. Die Polizei hat die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht, Beweismittel beschlagnahmt und ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Da jedoch keine Fluchtgefahr bestehe habe man die mutmaßlichen Täter anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt, teilte ein Polizeisprecher mit.

Am 17. März hatten die beiden Verdächtigen gegen 19:30 Uhr nach einem Streit die Straßenbahn M10 zusammen mit dem Opfer verlassen. Die Tat ereignete sich kurz darauf an der Ecke Danziger Straße, Schönhauser Allee. Einer der Täter stach dem Jugendlichen mit einem Messer in den Rücken und verletzte ihn schwer.

Inzwischen haben die beiden Verdächtigen die Tat vor der Polizei gestanden.
Inzwischen haben die beiden Verdächtigen die Tat vor der Polizei gestanden.Foto: Polizei

Autor

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben