Pankow : Radfahrer getötet - Polizei sucht Zeugen

Ein Polizist ist am Dienstagabend auf dem Heimweg mit dem Fahrrad in Heinersdorf tödlich verunglückt. Er starb durch den Zusammenprall mit einem Auto, dessen Fahrer flüchtete. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Passanten hätten am Dienstagabend gegen 21.40 Uhr den 57-jährigen Radfahrer schwer verletzt auf der Fahrbahn der Blankenburger Straße liegen sehen und Rettungskräfte alarmiert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Polizist, der mit seinem Rad auf dem Heimweg von der Arbeit war, konnte nicht mehr reanimiert werden und verstarb noch am Unfallort.

Kurze Zeit später meldete sich ein Zeuge, der in der Rennbahnstraße einen silberfarbenen VW Polo gesehen hatte, dessen Frontscheibe auf der Fahrerseite gesprungen und nach innen gewölbt war. Der Fahrer sei dann von der Rennbahnstraße in die Roelckestraße abgebogen und habe sich in Richtung Hohenschönhausen entfernt, teilte die Polizei weiter mit.

Aufgrund des Zeugenhinweises konnte der 24-jährige Halter des Fahrzeuges ermittelt werden, der später einräumte, mit dem Auto unterwegs gewesen zu sein. Die Polizisten beschlagnahmten Führerschein und Wagen des Verdächtigen, der möglicherweise Alkohol getrunken hatte. Nach einer Blutentnahme kam der Mann wieder auf freien Fuß.

Die Polizei bittet um Angaben zum Unfallhergang in der Blankenburger Straße und fragt, wer den silberfarbenen VW Polo oder dessen Fahrer zu der betreffenden Zeit gesehen hat. Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 in Alt-Moabit 5 a in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 – 28 18 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ho)

28 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben