Pankow : Zwei Fahrgäste bei Vollbremsung eines Busses verletzt

Die Vollbremsung verhinderte Schlimmeres, aber trotzdem wurden zwei Fahrgäste in einem Linienbus verletzt. Ein Säugling fiel aus seinem Kinderwagen, blieb aber unverletzt.

Zwei Fahrgäste sind bei einer Vollbremsung eines Busses der Linie 150 in Pankow verletzt worden. Die Fahrerin verhinderte damit einen Zusammenstoß mit einem Kind, das mit seinem Fahrrad am Montagnachmittag unvermittelt auf die Karower Chaussee fuhr, wie ein Polizeisprecher am Dienstag auf sagte.

Eine 52-Jährige und ein 22 Jahre alter Mann stürzten durch die abrupte Bremsung und wurden verletzt. Ein drei Monate alter Säugling fiel aus dem Kinderwagen, blieb den Angaben zufolge aber unverletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben