Pariser Platz in Berlin : Demonstranten fordern bessere Flüchtlingspolitik vor dem Brandenburger Tor

Am Pariser Platz gab es eine Demonstration für die Rechte von Migranten. Zuvor war das Brandenburger Tor beschmiert worden. Für heute Abend ist ein weiterer Protestzug angekündigt.

von
Das Brandenburger Tor.
Das Brandenburger Tor.Foto: Imago

Etwa zwei Dutzend Menschen demonstrierten am Mittwochmittag auf dem Pariser Platz für einen humaneren Umgang mit Flüchtlingen. Anlass der laut Polizei kurzfristig angemeldeten Kundgebung war ein weltweiter Aktionstag für die Rechte von Migranten. "Alles verlief friedlich", sagte ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel.

Allerdings hätten unbekannte Täter möglicherweise im Vorfeld der Demonstration die Innenseite des Brandenburger Tors beschmiert. An einer Wand zwischen den Säulen wurde in schwarzer Farbe ein etwa zwei Meter breiter und etwa 50 cm hoher Schriftzug "No nation, no boarder" angebracht. Transparente mit wortgleichem Schriftzug wurden auch auf der Kundgebung gezeigt Der Verantwortliche für das Denkmal stellte die Schmiererei gegen 11.45 Uhr fest und benachrichtigte die Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet und wird beim Polizeilichen Staatsschutz geführt.



Am heutigen Abend soll es eine weitere Demonstration geben. Laut Polizei beginnt sie um 17 Uhr am Marx-Engels-Forum in Mitte und endet Unter den Linden, Höhe Wilhelmstraße. Der Veranstalter erwartet etwa 250 Personen.

20 Kommentare

Neuester Kommentar