Polizei : Drogenhändler auf frischer Tat festgenommen

Auf der Sonnenallee in Neukölln haben Polizisten am Mittwochabend einen Drogendealer auf frischer Tat gestellt. Bei dem Mann wurden 44 Szenepäckchen und insgesamt 5000 Euro Bargeld gefunden, offenbar aus Drogengeschäften.

Die Beamten hatten beobachtet, wie der 33-jährige Autofahrer gegen 18.00 Uhr in der Weserstraße aus seinem Wagen heraus einem Mann Rauschgift übergab, wie die Berliner Polizei am Donnerstag berichtete. Sie folgten ihm und stellten ihn wenig später an der Ecke Fuldastraße/Sonnenallee.

Bei ihm fanden die Polizisten 44 so genannte Szenepäckchen mit Rauschgift. Um welches es sich handelt, steht nach Angaben eines Polizeisprechers noch nicht fest. Außerdem hatte der Dealer 3000 Euro Bargeld im Auto und in der Fahrertür steckte ein Messer "griffbereit", so die Polizei. Mit einer richterlichen Anordnung wurde die Wohnung des Mannes durchsucht, darin fanden sich weitere 2000 Euro, nach Angabe der Polizei stammen auch diese aus Drogengeschäften.

Der 33-Jährige wurde dem Rauschgiftkommissariat des Landeskriminalamts überstellt. Im Lauf des Tages soll die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob sie Haftbefehl beantragt. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. (dapd)

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben