Polizei-Einsatz : Verfolgungsjagd in Köpenick - Autodieb rammt Streife

Bei der Kontrolle eines Pkw ergreift ein mutmaßlicher Autodieb die Flucht. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd fuhr der betrunkene Fahrer zunächst gegen ein parkendes Auto und schließlich gegen den Streifenwagen.

BerlinBei dem Unfall wurden die beiden Polizisten, die die Verfolgung aufgenommen hatten, verletzt. Der Streifenwagen der Beamten wurde an der Kreuzung Wendenschloßstraße/Lienhardtweg vom Fahrzeug eines mutmaßlichen Autodiebs gerammt. Die beiden Polizisten kamen mit einem Halswirbelsyndrom und einem Schock in ein Krankenhaus.

Der Beifahrer des 26 Jahre alten Unfallverursachers erlitt mehrere Brüche und Prellungen. Der 26-Jährige selbst blieb unverletzt. Er war betrunken und konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen. Ersten Ermittlungen zufolge war der Wagen am Wochenende in Friedrichshain gestohlen worden.

Zivilbeamte waren bereits in der Rummelsburger Landstraße auf das Fahrzeug aufmerksam geworden. Als die Polizisten den Pkw kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas. Auf seiner Flucht beschädigte er ein am Fahrbahnrand geparktes Auto. Unmittelbar vor dem Unfall mit dem Streifenwagen zog der 26-Jährige laut Polizei das Auto plötzlich auf die linke Straßenseite und kollidierte frontal mit dem erst zwei Monate alten VW Touran. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar