Update

Polizei geht nicht von Verbrechen aus : Leiche im Teltow-Kanal war ein Mann

Eine grausige Entdeckung machte eine Skaterin am Donnerstagnachmittag am Teltowkanal. Dort schwamm eine Leiche im Wasser. Der Mann war zwar gefesselt, dennoch geht die Polizei nicht von einem Verbrechen aus.

von
Im Teltowkanal wurde eine Leiche gefunden. Eine Mordkommission ermittelt.
Im Teltowkanal wurde eine Leiche gefunden. Eine Mordkommission ermittelt.Foto: dapd

Bei der im Teltow-Kanal gefundenen Leiche handelt es sich um einen Mann. Möglicherweise habe er sich selbst umgebracht, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Die Hände der Leiche seien zwar zusammen gebunden gewesen. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte dies der Mann aber selbst gemacht haben. Zudem habe er keine Verletzungen gehabt. Der Tote konnte zunächst noch nicht identifiziert werden. Er habe schon lange im Wasser gelegen, sagte der Sprecher.

Eine Skaterin hatte am Donnerstagnachmittag die Leiche entdeckt, die gefesselt im Teltowkanal zwischen Rudow und Adlershof auf Höhe der Stubenrauchstraße trieb. Polizei und Feuerwehr waren gegen 16.30 Uhr zu dem Kanal gerufen worden, weil sie etwas im Wasser treiben sah. Feuerwehrleute bargen den leblosen Körper dann aus dem Wasser. Nach den Worten des Polizeisprechers lag der bekleidete Körper „schon etwas länger“ im Wasser. (mit dapd)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben