Polizei-Razzien in Berlin : 5000 Euro, 5000 Tabletten und Rauschgift sichergestellt

Bei einer Razzia im Görlitzer Park hat die Polizei am Sonntag unter anderem eine erhebliche Menge an Drogen und Bargeld sicher gestellt. Auch auf einschlägig bekannten U-Bahnhöfen waren Beamte unterwegs.

von

Zwischen 16 und 21 Uhr waren die Polizisten am Sonntag im Görlitzer Park in Kreuzberg unterwegs. Dabei kontrollierten sie 26 Leute und ein Fahrzeug. 24 Platzverweise wurden erteilt und 18 Ermittlungsverfahren - überwiegend wegen Rauschgiftdelikten - eingeleitet. Die Beamten stellten mehrere Substanzen, die offenbar Rauschgift beinhalten, knapp 1 Kilogramm unversteuerten Tabak, fast 5000 Tabletten und rund 5000 Euro Bargeld, vermutlich Handelserlöse, sicher. Vier Verdächtige wurden dem Rauschgiftdezernat überstellt, zwei weitere dem Zollfahndungsamt.

Auch auf dem als Drogenschwerpunkt bekannten U-Bahnhof Hermannplatz sowie auf dem Bahnhof Schlesisches Tor kontrollierten Polizeibeamte bei einem Schwerpunkteinsatz zwischen 11 und 18 Uhr: Sie stellten kleinere Mengen Rauschgift und gefälschte Fahrausweise sicher. Fünf Strafanzeigen wurden gefertigt und zwei Platzverweise ausgesprochen. Bei einem 21-jährigen Graffitischmierer, der beim Bemalen einer Fläche mit einem Permanentmarker erwischt worden war, wurde dessen Wohnung durchsucht. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar