Polizei stoppt Autorennen : Mit Tempo 150 auf der Stadtautobahn

Zwei Männer haben sich auf der Stadtautobahn ein privates Autorennen geliefert. Das wird teuer - für beide.

von

Gegen 5.30 Uhr ist einer Verkehrsstreife der Polizei in Britz aufgefallen, dass ein 21-jähriger Fiat-Fahrer auf der Stadtautobahn A 113 mit Tempo 130 statt der erlaubten 80 km/ h unterwegs war. Dabei überholte der Fiat den Opel eines 50-Jährigen, der sich daraufhin ein Rennen mit dem 21-Jährigen lieferte. Die beiden Fahrer beschleunigten auf fast 150 km/h. Die Verkehrsstreife stoppte die beiden Männer an der Anschlussstelle Adlershof. Ihnen drohen jeweils eine Geldbuße von mindestens 480 Euro und drei Monate Fahrverbot sowie vier Punkte in Flensburg.

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben