Polizei sucht Autofahrer : Zwei Schwerverletzte nach Unfällen in Charlottenburg

Bei zwei Unfällen am Montagtagabend wurden ein Motorrad- und ein Mopedfahrer schwer verletzt.

Angie Pohlers
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Gleich zwei Schwerverletzte liegen nach Unfällen im Charlottenburg im Krankenhaus: Ein 54-Jähriger war mit seiner Harley Davidson am Montagabend gegen 18 Uhr auf der Charlottenburger Chaussee in Richtung Altstadt Spandau unterwegs, als ein Autofahrer vor ihm stark abbremste. Nach ersten Ermittlungen der Polizei verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad, als er versuchte, einen Zusammenprall zu vermeiden. Er stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei mehrere Knochenbrüche vor. Derzeit sucht die Polizei nach dem Autofahrer, der weiterfuhr, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Bei einem weiteren Unfall auf dem Rohrdamm in Richtung Saatwinkler Damm fuhr ein Autofahrer in den Gegenverkehr, nachdem zwei Wagen vor ihm hielten. Ein 56-jähriger Mopedfahrer versuchte dem entgegenkommenden Wagen auszuweichen, geriet ins Rutschen, stürzte auf die Straße und verletzte sich schwer. Sein Moped schlitterte dabei unter den Wagen des 62-jährigen Unfallverursachers.

Die Verletzten beider Unfälle wurden ins Krankenhaus gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben