Update

Polizei sucht nach Zeugen : Tote aus Lübars: Ex-Freund festgenommen

Nachdem am Donnerstag eine 21-Jährige tot auf einem Parkplatz in Lübars aufgefunden wurde, hat die Polizei nun einen 23-jährigen Verdächtigen gefasst: Der mutmaßliche Ex-Freund soll die Frau umgebracht haben.

von

Die Spur führte die Ermittler der Mordkommission schon kurze Zeit zu dem mutmaßlichen Ex-Freund der toten 21-Jährigen: Am Donnerstagabend nahmen Beamte den 23-jährigen Pferdewirt Robin H. im brandenburgischen Friesack (Havelland) auf einem Pferdehof fest. Dies bestätigte ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel. Der Mann steht in Verdacht, die 21-jährige Christin R. erwürgt zu haben.

Die junge Frau war am frühen Donnerstagmorgen um kurz vor halb sieben von einer Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, tot aufgefunden worden. Die Leiche lag in einem Waldbereich an der Straße Am Freibad in Lübars. Auf dem unmittelbar angrenzenden Parkplatz fanden die Polizeibeamten den blauen Toyota der Frau. Auch das Fahrzeug von Robin H. soll dort gestanden haben. Die Polizei ging früh davon aus, dass die 21-Jährige Opfer eines Tötungsdelikts geworden sein könnte. Die Mordkommission übernahm den Fall.

Die Leiche wurde am Donnerstag obduziert. Gleichzeitig führten die Ermittlungen dann zu dem Ex-Freund von Chrstin R. Beide sollen sich vor zwei Jahren über ihre gemeinsame Leidenschaft für Pferde kennen gelernt haben. Zum Motiv der Tat machten Polizei und Staatsanwaltschaft noch keine Angaben. Möglich sei aber, dass die Trennung der jungen Frau von Robin H. der Grund war. Auch Geld könnte eine Rolle gespielt haben, hieß es bei Ermittlern. Der Verdächtige hat bislang nicht gestanden. Mittlerweile wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Die Mordkommission bittet zudem Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder auf den zuvor eskalierten Streit des Paares geben können, sich unter der Rufnummer 4664 911701 zu melden.

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben