Polizei-Ticker : Stichverletzung am Hals: 14-Jähriger flüchtet aus Wohnung

Blutend und fast nackt ist ein 14-Jähriger am Sonnabendvormittag aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung in der Adalbertstraße gesprungen. Diese und andere Meldungen in unserem Polizei-Ticker.

Stichverletzung am Hals: 14-Jähriger flüchtet aus Wohnung



Kreuzberg - Blutend und fast nackt ist ein 14-Jähriger am Sonnabendvormittag aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung in der Adalbertstraße gesprungen. Danach soll er um Hilfe rufend in einen Laden auf der anderen Straße gerannt sein. Der Jugendliche hatte eine Stichverletzung am Hals. Ein Unbekannter soll ihn im Schlaf attackiert haben. Die Verkäuferin rief die Polizei und den Notarzt. Der Junge wurde operiert und ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Wohnung, aus der er gesprungen war, gehört seiner Mutter. Die Hintergründe sind unklar. tabu

Verweste Leiche in Wohnung: Polizei geht von Verbrechen aus

Schöneberg - Die Polizei hat am Sonnabend eine verweste Leiche in einer Wohnung in der Yorckstraße entdeckt. Anwohner hatten die Beamten wegen üblen Geruchs gerufen. Die Polizei geht davon aus, dass der oder die Tote vor längerer Zeit Opfer eines Verbrechens geworden ist. Die Identität sowie die Todesursache müssen noch geklärt werden. tabu

Türkisches Ehepaar fremdenfeindlich beschimpft

Lichtenberg - Ein türkisches Ehepaar – er 33, sie 29 Jahre – ist am Freitagabend fremdenfeindlich beleidigt worden. Zuvor hatte die Frau einen Unbekannten angesprochen, weil der vor einem Bistro in der Hauptstraße gespuckt hatte. Daraufhin beleidigte der Mann das Paar lautstark. Zeugen konnten Handgreiflichkeiten verhindern. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben