Polizei & Justiz : POLIZEI-TICKER

40-Jähriger startet Überholmanöver und prallt frontal gegen Lastwagen

Schmöckwitz - Sie wollten eine Pkw-Kolonne auf der Wernsdorfer Straße überholen, der erste Autofahrer schaffte es gerade so – der zweite nicht mehr. Bei dem Überholmanöver prallte der 40-Jährige gegen 15 Uhr frontal gegen einen Lastwagen, der ihm entgegen kam. Das Auto, ein Honda, wurde zerfetzt; der Mann musste von der Feuerwehr aus dem Wrack herausgeschnitten werden und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus. Der Lastwagen kam im Wald zum Stehen.AG

Postfiliale an der Leibnitzstraße erneut überfallen

Charlottenburg - Die Angestellten wurden mit Messer und Pistole bedroht, die Kunden mussten sich hinlegen. So wurde am Dienstagmorgen, 9.20 Uhr, die Postfiliale in der Leibnitzstraße überfallen. Die Täter – zwischen 25 und 30 Jahre alt, beide 1,70 Meter groß, einer laut Polizei sehr dick („er wog etwa 120 Kilo“) – raubten Geld und flohen im dunklen Kleinwagen, der bereits vor der Tür wartete. Die Filiale wurde schon am 20. Januar dieses Jahres überfallen. AG

Vier Männer festgenommen: 40 Kilo Rauschgift beschlagnahmt

Kreuzberg – Wegen des Verdachts des Rauschgiftschmuggels haben Ermittler am Montagmorgen vier Männer in Kreuzberg festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft waren den Männern im Alter von 26 bis 31 Jahren seit fünf Monaten auf der Spur. Die vier stehen im Verdacht, in den letzten Monaten mehrfach größere Mengen Cannabis aus Holland nach Berlin geschmuggelt und hier verkauft zu haben. In der Wohnung beschlagnahmten die Beamten 36 Kilogramm Marihuana und vier Kilogramm Cannabis. fet

U7 wegen Eisenstangen auf den Gleisen teilweise gesperrt

Neukölln – Zwei Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag mitten im Tunnel Eisenstangen auf die Gleise der U-Bahnlinie 7 in Neukölln gelegt. Eine 52-jährige Zugfahrerin fuhr kurz vor dem Bahnhof Karl-Marx-Straße auf die Gegenstände auf und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Der Zugverkehr der U 7 war im Streckenabschnitt Karl-Marx-Straße – Rudow bis zum Betriebsende unterbrochen. Laut Angaben der BVG existieren Videoaufnahmen von dem Vorfall. fet

Zwei alkoholisierte Jugendliche mussten stationär behandelt werden

Hakenfelde/Wilmersdorf – Montagabend mussten zwei alkoholisierte Jugendliche in Krankenhäuser gebracht werden. Ein 15-jähriges Mädchen in Hakenfelde hatte erst bei einer Freundin und anschließend auf einem Spielplatz in der Hakenfelder Straße Wodka getrunken. Freundinnen fanden das nicht mehr ansprechbare Mädchen und benachrichtigten die Mutter. Diese alarmierte die Feuerwehr. Das Mädchen hatte zwei Promille im Blut. Ein anderes Mädchen, 14, wurde gegen 20 Uhr aus einer Wohnung in der Schlangenbader Straße in Wilmersdorf von der alarmierten Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. AG/fet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben