Polizei & Justiz : Fremdenfeindliche Attacken in Lichtenberg und Schöneberg

In Lichtenberg und Schöneberg haben sich fremdenfeindliche Straftaten ereignet. In einer Kneipe in der Straße am Tierpark in Lichtenberg wurde ein 37-jähriger Mann dunkler Hautfarbe von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen.

Berlin Zu zwei fremdenfeindlichen Straftaten ist es in der Nacht zum Mittwoch in Berlin gekommen. In einer Kneipe in der Straße am Tierpark in Lichtenberg wurde nach Polizeiangaben ein 37-jähriger Mann dunkler Hautfarbe von einem Unbekannten angegriffen. Zunächst warf der Täter eine Flasche nach ihm, anschließend schlug er sein Opfer ins Gesicht, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Als sich der 37-Jährige wehrte, seien der Angreifer und zwei Komplizen geflüchtet. An der Tür hätten sie den rechten Arm gehoben und den "Hitler"-Gruß gezeigt, sagte der Polizeisprecher.

Auf dem Winterfeldplatz in Schöneberg attackierten zwei Männer einen 47-Jährigen dunkler Hautfarbe verbal und beleidigten ihn laut Polizei fremdenfeindlich. Das Opfer blieb unverletzt. Die Täter flüchteten unerkannt. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar