Polizeiaktion gegen illegales Glücksspiel : Kontrollen in 40 Spielstätten

Bei einer Aktion am Donnerstag überprüften Polizeibeamte insgesamt 40 Spielstätten in Spandau und Mitte. Das Ergebnis: 20 Ermittlungsverfahren wegen illegalen Glücksspiels.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Am Donnerstag starteten Fahnder des Landeskriminalamtes Berlin eine große Kontrollaktion in insgesamt 40 Spielstätten in Spandau und Mitte. Von 10 bis 18 Uhr überprüften 77 Beamte 23 Gaststätten, neun Spielhallen und acht Wettbüros. Während der Maßnahmen wurden die Polizisten von Mitarbeitern der Steuerfahndung, des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, der Senatsverwaltung für Wirtschaft sowie des Bezirksamts Mitte begleitet.

Die Polizei leitete 20 Strafermittlungsverfahren wegen illegalen Glücksspiels ein und stellten 123 Ordnungswidrigkeiten fest. Die Ermittler beschlagnahmten vier Geldspielgeräte, acht wurden versiegelt und 16 weitere mussten von den Spielhallenbetreibern abgebaut werden. Es gab eine Spielstätte, die keine Beanstandung aufwies. ffe

6 Kommentare

Neuester Kommentar