Polizeieinsätze in Staaken und Neu-Hohenschönhausen : Wieder verwahrloste Kinder entdeckt

Wieder waren es Anwohner, die die Polizei riefen, weil ihnen vernachlässigte Kinder aufgefallen sind. Zu zwei Fällen rückte die Polizei Dienstag und Mittwoch früh aus.

von

In Staaken sahen Anwohner gegen 18.30 Uhr, dass zwei Kinder an einem geöffneten Fenster in der achten Etage saßen. Die Polizei öffnete die verschlossene Wohnungstür mit Gewalt und fand einen siebenjährigen Jungen mit seiner neun Jahre alten Schwester sowie zwei Hunden und fünf Welpen in einer völlig verwahrlosten Wohnung. „Mülltüten, Tierhaare und Hundekot lagen auf den verdreckten und zugestellten Fußböden. Weder ausreichende Nahrungsmittel noch saubere Kleidung waren für die Kinder vorhanden“, hieß es bei der Polizei. Während des Einsatzes kamen die Eltern mit einem weiteren dreijährigen Sohn nach Hause. Die Kinder kamen zum Jugendnotdienst. Gegen die Eltern, 28 und 37 Jahre, wird ermittelt.
Ebenfalls Anwohner riefen in Neu-Hohenschönhausen die Polizei, weil dort gegen 1 Uhr auf dem Gehweg eine stark torkelnde Frau mit einem Kind an der Hand aufgefallen war. Die betrunkene 42-Jährige war auf dem Heimweg, wo ihre zehnjährige Tochter allein zu Hause war. Sie und die fünfjährige Schwester wurden daraufhin von der Polizei zur Großmutter gebracht. Gegen die Mutter, die bei der Blutentnahme Widerstand leistete, wird ermittelt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar