Polizeieinsatz am Großen Stern : Mann drohte mit Selbstanzündung

Ein 45-Jähriger hat sich am Mittwoch am Großen Stern in Tiergarten mit Benzin übergossen und gedroht, sich anzuzünden. Als alles Reden nicht half, kam die Feuerwehr und spritzte ihn mit Wasser ab.

von

Gegen 16.20 Uhr stand der 45-jährige Türke auf dem Gehweg des Innenkreises am Großen Stern und "machte durch Winken auf sich aufmerksam", hieß es bei der Polizei. Die alarmierten Beamten schickten einen türkischstämmigen Polizisten zum Einsatzort, der versuchte, mit dem Mann zu reden. Doch während des Gesprächs schüttete der 45-Jährige plötzlich Benzin aus einer Mehrwegflasche über sich und nahm ein Feuerzeug in die Hand. Nachdem er sich von den Worten des Beamten nicht zum Aufgeben bewegen ließ, spülten ihn Einsatzkräfte der Feuerwehr mit Wasser ab. Anschließend wurde der unverletzt gebliebene 45-Jährige überwältigt und stationär in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses aufgenommen. Wie ein Ermittler sagte, habe er gedroht, sich anzuzünden, weil er insgesamt mit seinem Leben unzufrieden sei.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben