Polizeieinsatz in Berlin-Friedrichshain : Frau mit Flüssigkeit bespritzt und verletzt

Vollkommen unvermittelt soll ein Radfahrer einer 27-Jährigen eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht geschüttet haben. Die Frau musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden.

Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In der Nacht auf Dienstag kam eine Frau zur stationären Behandlung in eine Klinik, nachdem sie durch eine unbekannte Substanz verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, soll die Frau kurz nach Mitternacht auf dem Gehweg der Jungstraße in Friedrichshain unterwegs gewesen sein, als ihr von einem unbekannten Radfahrer, der ihr entgegen kam, eine Flüssigkeit ins Gesicht geschüttet wurde. Der Radler, den sie als lediglich dunkel gekleidet beschreiben konnte, setzte seinen Weg fort. Um was für eine Flüssigkeit es sich handelte, ist nun Bestandteil der Ermittlungen zu einer schweren Körperverletzung. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar