Polizeieinsatz in Berlin-Friedrichshain : Nach Kletteraktion: "Spiderman" in Psychiatrie

Ein verwirrter Mann ist in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Friedrichshain laut Anwohnern "wie Spiderman" eine Hausfassade hoch geklettert und hat das Fenster eines Mieters von außen eingeschlagen. Nun ist "Spiderman" in der Psychiatrie.

von

Die Polizei ist gegen 2.30 Uhr in die Hildegard-Jadamowitz-Straße in Friedrichshain gefahren, weil Anwohner gesehen haben, wie ein junger Mann "wie Spiderman" eine Fassade hochgeklettert und von Balkon zu Balkon gehangelt sei. Anschließend habe er eine Fensterscheibe im zweiten Obergeschoss zerschlagen. Als die Polizei ankam, waren Blutspuren an der Hauswand zu sehen. Oben auf dem Dach des sechsgeschossigen Gebäudes entdeckten sie dann einen jungen Mann, der verwirrt wirkte und den Polizisten seinen Namen nicht nennen konnte oder wollte. Mit Hilfe der Feuerwehr, die eine Drehleiter einsetzte, wurde der Mann nach unten geholt und in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht. Laut einem Ermittler soll der Mann unter Drogen gestanden haben. Was er konsumiert hat, ist noch unklar. Der Anwohner, dessen Schlafzimmerfenster eingeschlagen worden war, während er im Bett war, blieb unverletzt, hieß es. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar