Polizeieinsatz in Berlin-Grünau : Mann verfolgt Kinder und ruft "Heil Hitler"

Anschließend beleidigte der alkoholisierte Mann eine Frau, ehe er von der Polizei vorläufig festgenommen wurde.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul


Die Polizei hat am Samstagabend einen Mann in Grünau vorläufig festgenommen, nachdem er verfassungsfeindliche Parolen gerufen haben soll. Gegen 20.30 Uhr soll der 48-Jährige nach vorangegangenen Streitigkeiten hinter zwei Kindern hinterhergelaufen sein und „Heil Hitler“ gerufen haben. Als eine 51-jährige Zeugin einschritt, hätte es zwischen ihr und dem Alkoholisierten ein Handgemenge gegeben.

Zudem soll er die Frau auch noch beleidigt haben. Weiteres konnte durch mehrere einschreitende Zeugen verhindert werden. Zwischenzeitlich gerufene Polizisten stellten die Personalien des Mannes fest und führten eine Atemalkoholmessung durch. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß. (Tsp)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben