Polizeieinsatz in Berlin-Hellersdorf : Gruppe attackiert Mann in U-Bahnhof

Ein 43-Jähriger soll von einer Gruppe von etwa sechs Personen am U-Bahnhof Hellersdorf geschlagen worden sein. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Unterbrochen: Die U7 fährt aktuell nicht am Hermannplatz.
Unterbrochen: Die U7 fährt aktuell nicht am Hermannplatz.Foto: dpa

Eine Gruppe von etwa sechs Personen soll am Samstagabend einen 43-jährigen Mann auf einem U-Bahnhof in Hellersdorf attackiert und verletzt haben soll. Nach Angaben des verletzten Mannes soll er kurz nach 20 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Hellersdorf unmittelbar nach dem Aussteigen aus der U5 angegriffen worden sein. Anschließend sollen die mutmaßlichen Angreifer, die alle schwarz gekleidet gewesen sein sollen, sich in unbekannte Richtung entfernt haben.

Der Mann rief im Anschluss an den Übergriff seine Freundin an, die dann die Polizei zum U-Bahnhof alarmierte. Der 43-Jährige erlitt mehrere Platzwunden im Gesicht und kam mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Fachkommissariat der Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat, die derzeit noch unklar sind. (Tsp)

 

 

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben